Spannende Geschichten gehen immer!
16. März 2016
Ein Abend voller Premieren
19. Mai 2016
Show all
Netzwerkscouts bei der Bundesjugendkonferenz Medien in Rostock

Scouts aus Nordwalde und Recke nehmen am Austausch mit 11 anderen Bundesländern teil

In vielen Städten in NRW gibt es Medien- und Netzwerk-Scouts. Sie begleiten die jüngeren Schüler auf deren kompliziertem Weg durch das Internet und soziale Netzwerke. Sie beraten, geben Tipps und informieren über die Stellen im Netz, an denen es problematisch werden kann und bieten über die Schule und Jugendeinrichtungen Medienkompetenztage für die Klassen 4-6 an.
Die Scouts der privaten bischöflichen Fürstenberg Realschule und des Fürstenberg-Gymnasiums aus Recke haben im letzten Jahr mit der Ausbildung begonnen, die Scouts in der Kardinal von Galen Gesamtschule in Nordwalde sind schon 3 Jahre aktiv und unterstützen Jüngere bei einem verantwortungsvollem Umgang mit dem Internet und dem Kampf gegen Cybermobbing und Fehlverhalten, nicht nur bei WhatsApp. Sie informieren jüngere Schüler in Beratungsstunden und Medienkompetenztagen, die sie gemeinsam mit Pädagogen und Schulsozialarbeitern individuell planen und durchführen. Der Bundeskongress war auch für sie eine neue Erfahrung.

„Dass wir selber so stark mitmachen und eigene Ideen einbringen konnten, das hatte ich nicht erwartet“ erzählt eine Teilnehmerin, die nicht nur von den hochqualifizierten Referenten zu Themen wie Salafismus, Rechtsradikalismus oder sexueller Gewalt begeistert war, sondern besonders auch von der Möglichkeit während der Referate über eine digitale Plattform eigene Ideen und Fragen direkt einzubinden. „Vieles wusste ich schon, manches war aber auch für mich neu“ so einer der älteren Scouts, als die Themen Onlineberatung und Rechtsberatung über das Internet (law4school.de) ganz praktisch erklärt wurden.
Der Hauptsponsor der Bundesjugendkonferenz, die Technikerkrankenkasse, stellte ihren TK-Anti-Mobbingkoffer vor und lobte den Einsatz der Scouts als qualifizierte Multiplikatoren vor Ort in den Schulen.

Im Kreis Steinfurt begleitet die Ev. Jugendbildungsstätte derzeit 10 Schulen und deren Scouts, bieten aber auch Elternabende und Fortbildungen für Pädagogen an, die sich intensiver mit sozialen Netzwerken und deren Chancen und Problemen befassen“, berichtet Leo Cresnar, der als Projektleitung die Scouts nach Rostock begleitete. „Neben der Ausbildung vor Ort ist die Bundesjugendkonferenz Medien ein wichtiger Ort, um mit anderen Ausbildern und Scouts in den Austausch zu gehen, so wie auch bei regionalen Fortbildungen, die oft mit Unterstützung des Kreisjugendamtes Steinfurt durchgeführt werden“ ergänzt er.
In Rostock waren 11 Bundesländer vertreten, die Gruppe aus NRW war mit 31 Personen die größte. Weitere Informationen rund um Scouts und medienpädagogische Angebote für Kinder, Jugendliche, Eltern und Pädagogen im Kreis Steinfurt gibt es an den beteiligten Schulen oder in der Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg , natürlich auch im Netz unter jubi-te.de.

Leo Cresnar, Medienpädagoge