Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen
5. Januar 2017
Die zweite Heimat in Mexiko gefunden
13. Februar 2017
Alle Wege führen nach Rom – Zehntklässler zieht es in die ewige Stadt

Kurz nach Schuljahresbeginn trafen sich 108 Zehntklässler mit ihren neun Lehrerinnen und Lehrern an der Busspur der KvG. Aufgeregte Eltern standen bereit, um zu Winken; eine lange Fahrt lag vor den Reisenden. Über die Schweiz (durch 54 Tunnel) erreichte die Gruppe gegen 15 Uhr am Montag wohlbehalten ihre Unterkunft Camping Village Roma. Hier bezogen sie zunächst die Quartiere und erkundeten das weitläufige Areal mit Pool. Am Dienstag ging es bei herrlichem Wetter frühzeitig mit der Stadtbahn in Richtung Kolosseum, wo man von fünf Stadtführern zu einem Stadtrundgang durch das antike Rom erwartet wurde. Mit vielen Eindrücken und Informationen versehen versammelte man sich anschließend an der Trajanssäule um von hier aus auf eigene Faust in 5er-Gruppen Rom zu erkunden. Pünktlich gegen 17 Uhr trafen alle wohlbehalten am verabredeten Treffpunkt, dem Triumphbogen vor dem Kolosseum, wieder ein, um sich gemeinsam in das mächtige Kolosseum hinein zu begeben. Tief beeindruckt verließ man mit der U-Bahn das antike Rom in Richtung Unterkunft. Am nächsten Morgen mussten alle früh aus den Federn, es stand die Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz auf dem Programm. Die Überraschung und der Jubel waren groß, als die Zehntklässler der KvG Nordwalde namentlich von Papst Franziskus selbst begrüßt wurden. Anschließend traf man sich mit den Stadtführern vom Vortag, um den Petersdom, die vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle zu besichtigen. Nach diesem anstrengenden aber eindrucksvollen Programm machte man sich auf den Heimweg, um sich beim Abendessen eine Pizza schmecken zu lassen. Der Donnerstag konnte einerseits dazu genutzt werden, noch einmal die Stadt Rom mit der spanischen Treppe, dem Trevibrunnen, der Engelsburg … zu erkunden oder andererseits an den nahegelegenen Strand zum Baden im Mittelmeer zu fahren. Beide Angebote wurden gerne von den Schülerinnen und Schülern wahrgenommen. Am Freitagmorgen um 10.30 Uhr musste sich die Gruppe leider schon wieder auf den Rückweg nach Nordwalde begeben. Viele der Reiseteilnehmer meinten, dass sie Rom hoffentlich noch einmal besuchen könnten, sei die Zeit doch viel zu schnell vergangen. Glücklich und zufrieden kamen die Romfahrer am Samstagmorgen gegen 7 Uhr an der Busspur der KvG-Schule an, wo sie schon von Ihren Eltern erwartet wurden.