Zehntklässler hinterlassen „Kunst für Europa“
6. Juli 2017
Zehntklässler feiern ihren Abschluss
18. Juli 2017
Kreative Abschlusswoche

Noch einmal richtig viel lernen  hieß es für die Zehntklässler  der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule vor ihrem Abschluss – und zwar etwas, wofür es in der Schule und im Beruf meistens nicht ganz so viel Zeit gibt. Die letzte Schulwoche stand dazu ganz im Zeichen der Kreativität.

… und Trommeln!

Tanzen…

Acht Workshops hatten die Schüler im Vorfeld gemeinsam mit ihren Klassenlehrern ausgesucht und dafür Experten gewonnen,  mit denen sie in die Welten von Graffiti, Fotographie, Malerei, Bildhauerei, Theater, Tanz und Trommeln eintauchen konnten. Lehrer aus der  Trommelschule Rheine und  dem  Dance Studio Saerbeck  brachten rhythmischen Schwung in die Schule,  in der Kulturwerkstatt Altenberge stand Graffiti, Theater und die Arbeit mit Alabaster auf dem Plan, während in der Jugendbildungsstätte Tecklenburg ein Film gedreht wurde. Die Foto-Interessierten wechselten zwischen der privaten Fotowerkstatt von Günter Pfützenreuter  und dem Computerraum der KvG, in dem die digitale Bildbearbeitung stattfand. Derweil brachten Schüler zusammen mit Künstlerin Christine Westenberger mit einem Wandgemälde  in der Cafeteria das Kultur-und-Schule-Projekt des Schuljahres 2016/17 zum Abschluss. Zwischendurch blieb  immer noch Zeit, den Mitschülern in den bei Abschlussklassen schon traditionellen Musikpausen die Kostüme der Mottotage  vorzustellen – und auch das Wetter hatte ein Einsehen und ließ die Wolkenbrüche immer erst herabregnen, wenn der Musikwagen schon wieder sicher verstaut war. Den letzten gemeinsamen Schultag vor den Zeugnissen beging der Jahrgang dann mit einem ganztägigen Ausflug.

Musikpause mit guter Laune – das naturgemäß etwas „farblose“ Motto „Camouflage“ wurde dabei durch viele Flaggen etwas bunter.