Abschlussfeiern in der Presse
8. Juli 2018
Venedig stinkt!?…
17. Juli 2018
Show all
Herzlicher Abschied in den Ruhestand

... geschafft!

„That’s what friends are for“, sang der Projektchor des KvG-Lehrerkollegiums und Robert Hingler durfte bei einem Solo-Aufritt der Kollegin Yseult Roch das machen, wozu er jahrelang immer nur den Einsatz gegeben hatte: Die Konfettikanone zum musikalischen Höhepunkt abschießen. Mit den gefühlvollen Gesangseinlagen endete die Feier, mit der sich Lehrerinnen und Lehrer herzlich von zwei Urgesteinen der Schule verabschiedeten: Studiendirektor Robert Hingler und Oberstudienrätin Anette Smirek gehen zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand – ein guter Zeitpunkt, wie beide fanden, denn gerade wurde ihre Klasse 10 verabschiedet, die sie gemeinsam sechs Jahre geleitet hatten.

 

Anette Smirek prägte von Beginn den naturwissenschaftlichen Unterricht an der Kardinal-von-Galen Gesamtschule und war als Gründungsmitglied maßgeblich am Aufbau dieses Bereiches beteiligt. Als NW-Koordinatorin organisierte sie bis zum Schluss beispielsweise die Teilnahme an MINT-Rallyes sowie viele andere Anliegen der naturwissenschaftlichen Fachschaften. Bereits 1990 kam Frau Smirek als erfahrene Gesamtschulpädagogin aus Witten-Herbede in „unser Dorf, das Schule macht“. An der Wittener Gesamtschule hatte sie 1983 ihren Dienst aufgenommen.

Robert Hingler kam im zweiten Schuljahr zur neu gegründeten Nordwalder Gesamtschule. Nach seinem Berufseinstieg am Gymnasium Borghorst 1981 hatte er schnell zur Gesamtschule Marl-Mitte gewechselt und brachte so ebenfalls viel Erfahrung mit der Schulform mit. Diese setzte er sehr gewinnbringend beim Aufbau der Abteilung 2 (Jahrgänge 8 bis 10) ein, die er als Mitglied der Schulleitung von 1994 an einige Jahre leitete, bis er als Studiendirektor die  Koordination des Sprachenlernens übernahm. Bis zum Schluss behielt Herr Hingler diese Aufgabe und wir verdanken ihm unter anderem den Sprachenraum, den er mit viel Akribie und kenntnisreich eingerichtet hat.

Wie immer: auch zum Abschied mit „lila Kiste“!

Viel bekannter ist der begeisterte Musiker den meisten allerdings als jahrelanger Leiter der Schulband, vieler Musikklassen, Mitglied des Schulorchesters und vor allem als „Zeremonienmeister“, der wirklich bei allen Veranstaltungen der KvG dafür sorgte, dass die Technik „1 A“ lief – egal ob Franzosenparty, Sommerkonzert oder Balladenabend – Robert Hingler hatte immer die Fäden in der Hand.  Angesichts dieser vielen großen Aufgaben – und vieler kleiner, die hier nicht genannt werden können – soll nicht vergessen werden, dass Herr Hingler sich als jahrelanges Mitglied des Lehrerrates und der Schulkonferenz stets besonders für die Belange der Schule und der Lehrerinnen eingesetzt hat. Als Geschichtslehrer lag ihm zudem immer das Gedenken an die Gräuel der Nazizeit ganz besonders am Herzen, zuletzt zum Beispiel, als er mit seiner Abschlussklasse 10 gemeinsam mit Frau Smirek auf der Klassenfahrt nach Polen die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchte.

Den beiden scheidenden Lehrkräften ein großer Dank und die allerbesten Wünsche für den neuen Lebensabschnitt!

Pressebericht: Westfälische Nachrichten, Juli 2018