Zurück in den Unterricht
11. Mai 2020
Notbetreuung (aktualisiert am 13.5.2020)
13. Mai 2020
Show all
Wiederaufnahme des Unterrichts (aktualisiert am 25.5.2020)
⇒ Bitte achten Sie darauf, dass die letzten Aktualisierungen rot geschrieben sind.
 
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
 
Der Abschlussjahrgang 10 besucht die Schule seit dem 23.4.2020  täglich. Nach den ZAP-Ersatzarbeiten werden die Zehntklässler in das rollierende System eingefügt und dadurch nur noch an ihrem Zeugnistag kommen.  Dieser wird endgültig bekannt gegeben, sobald die abschließenden Vorgaben aus dem Ministerium bekannt sind.
 
⇒ Nur die Q1 kommt seit Montag, 11. Mai 2020, für einzelne Tage zusätzlich zur Schule.
Andere Jahrgänge werden ab dem 26.5.2020 in einem rollierenden System für einzelne Tage vormittags Unterricht haben.
 
Jede Schülerin/jeder Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 sowie EF wird bis zu den Sommerferien noch zwei bis dreimal zur Schule kommen. Den Stundenplan finden Sie hier.
 
Bitte beachten Sie, dass die Zeugnisausgabe für die Klassen  voraussichtlich an verschiedenen Tagen erfolgen wird. Der Plan wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.
 
Buspläne, Wegepläne, Maßnahmen zum Infektionsschutz sowie den Stundenplan passen wir bei weiteren Öffnungen an.  Alle notwendigen Absprachen mit dem Schulträger zum Hygieneplan sind frühzeitig erfolgt und wurden umgesetzt.
 
Für alle Schüler*innen   ist der angesetzte Unterricht verpflichtend.
 
Ausnahmen bestehen ggf. bei Schüler*innen mit Vorerkrankungen, für die daraus gesundheitliche Gefährdungen im Präsenzunterricht entstehen können.Nähere Informationen aus der Schulmail vom 18.4.2020 sowie ein Formular zur Anzeige der Abmeldung vom Präsenzunterricht aus diesen Gründen finden Sie hier…..
Wenn Sie die Befreiung in Anspruch nehmen müssen, senden Sie uns bitte das ausgefüllte und unterschriebene Formular per Fax, per Mail (eingescant) oder per Post zu.
 
Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen –insbesondere Eltern, Geschwister –in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung durch die Schulleiterin schriftlich erfolgen. Eine Beurlaubung ist nur dann möglich, wenn die Schülerin oder der Schüler ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorlegt, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt. Der schriftliche Antrag erfolgt formlos. rufen Sie gerne an, wenn Fragen bestehen.
 
 
 
 
 
 
 
Den genauen Wortlaut der ministeriellen Verlautbarung finden Sie hier….