Informatik in der Oberstufe
16. Februar 2024
„Walle, Walle manche Strecke, dass zum Zwecke Wasser fließe…“
21. März 2024
Alle zeigen
Chaos in der Kinderuni: Magistra Brintrup im Schlamassel nach fragwürdigem Antiquitätenkauf in Rom!

Ein lautes Krachen durchbrach am letzten Freitag die ehrwürdigen Hallen der Kinderuni der KVG Nordwalde, als plötzlich der Rhetoriklehrer Grammaticus mitten im Kreis der jungen Lernenden landete – in Toga und barfuß! Was zuerst wie der Beginn einer turbulenten Komödie schien, entpuppte sich schnell als ein kurioses Missgeschick mit historischen Ausmaßen.

Mit der Lateinvorlesung „Quis es? Latein entdecken" startete am 23. Februar 2024 die Kinderuni der KVG in eine neue Runde. In diesem Jahr gab es eine Neuerung: alle Lernenden der Gangolf- und Wicherngrundschule bekamen einen nagelneuen Studierenden-Ausweis in Form eines Buttons, der sie auch für die kommenden Vorlesungen als Studierende der KVG-Kinderuni ausweist.

Während der Ausführungen zum dekadenten Leben der alten Römer beteiligten sich die Grundschüler und -schülerinnen sehr aktiv und antworteten kreativ auf Magistra Brintrups Verständnisfragen zu ihren verschiedenen Sachquellen. Doch als die Magistra eine alte Öllampe vorstellte, die die Kinder zunächst für eine Zahnbürste hielten, entfaltete sich ein skurriles Dilemma: Magistra Brintrup hatte bei ihrem letzten Romurlaub wohl mehr als nur ein Souvenir erstanden. Ein zwielichtiger Händler hatte ihr ein listiges Öllämpchen verkauft, das nicht nur für helles Licht, sondern auch für ungeahnte Zeitreisen sorgte.

Plötzlich stand Grammaticus mitten im Raum, verwirrt, auf der Suche nach seinen eigenen Lernenden, und sprach nur Latein. Die Grundschülerinnen und -schüler sahen sich plötzlich mit einer höchst anspruchsvollen Aufgabe konfrontiert: Wie bringt man einen römischen Magister zurück in seine Zeit, ohne selbst in einem Kolosseum zu landen? Es fiel sogar der Vorschlag, die Schüler und Schülerinnen von Grammaticus in unsere Zeit zu holen, damit die Schule in Rom nicht ausfällt. Leider reichte dazu die Macht des Lämpchens nicht.

Aber mit vereinten Kräften, toller Teamarbeit und mutigen Assistenten aus der Grundschule, die keine Angst davor hatten, mit Pech ebenfalls in der Vergangenheit und vielleicht sogar in der Gladiatorenschule zu landen, schaffte Grammaticus die Rückkehr in seine eigene Zeit. Dort wird er seinen Schülerinnen und Schülern sicherlich eine Menge zu erzählen haben!

Ob Magistra Brintrup ihr Geld zurückbekommen wird? Die Chancen stehen wohl schlecht, doch dieser abenteuerliche Ausflug in die Antike wird sicherlich unvergessen bleiben – ebenso wie die Vorlesung selbst!

Wir können es kaum erwarten, welche weiteren kuriosen Abenteuer uns in der Kinderuni erwarten. Beim nächsten Termin am 22. März 2024 wird es jedenfalls bunt: Chemie steht auf dem Plan! Seid gespannt und mischt mit – wir freuen uns auf euch! (Und denkt an eure Studierenden-Ausweise!)

Scriptum:

Marina Mercurius

Journalistin im Auftrag für die KVG und für die Zeitung Tempora Romae